Infos zum Autor Volker Bastert.

Der Vortrag „Rechtsformwahl und Steuern“ mit Dr. Volker Bastert ist ein Teil der SIGMA-Veranstaltungsreihe der Wirtschaftsförderung Paderborn, der TechnologieParkPaderborn GmbH, des TecUp, der Universität Paderborn und der Sparkasse Paderborn-Detmold. Weitere Infos für Gründerinnen und Gründer und auch die Vortragsfolien gibt es per Mail an volker@bastert.de.

Nur 50 km voneinander wech …

Paderborn und Bielefeld haben beide Unis und Fußballmannschaften, sind aber ansonsten so verschieden wie nur was. Paderborn – das reichste deutsche Erzbistum ist eher schwarz, hält was auf seinen Mittelstand, die Garage 33 und auf die Volksbank. Bielefelder neigen zur Sparkasse, beherbergen das evangelische Landeskirchenamt und die Founders Foundation, sind stolz auf ihre Industriekultur und haben schon öfters mal rot gewählt. Gestorben wird in Paderborn in der grünen Zeitung, während Bielefelder Todesanzeigen in der roten zu lesen sind. Trifft man in Bielefeld zwei Geistliche, sind das Pastoren, in Paderborn dagegen Pastöre. Um schneller auf vierspurigen Straßen voranzukommen, benutzen Sie in Paderborn bitte die rechte Spur, in Bielefeld die linke. Warum das so ist, weiß ich auch nicht, aber Sie werden sehen – es funktioniert.

Weiterlesen

Persönliches in Kurzform

Volker Bastert ist Jahrgang 1955 und in zweiter Ehe verheiratet mit Stefanie Eifler https://www.ku.de/ggf/soziologie/soziologie2/ueberblick/personen/ . Fühlt sich in Ostwestfalen zuhause, beispielsweise in seinem Geburtsstädtchen Bielefeld. Aber auch in Paderborn, wo er aufgewachsen ist und Gelegenheit zum Dazulernen geboten bekam (http://reismann.lspb.de/ https://www.uni-paderborn.de/ ). Oder in Gütersloh, wo er erste praktische Kenntnisse im Steuerrecht in einem dortigen etwas größeren Medienunternehmen erlangen durfte. Eine kurze Zeit, 1979/80, konnte er in Austin, Texas studieren, Senator Fulbright und seinen Stipendien sei’s gedankt. Lernte dort Accounting, aber im wesentlichen seine erste Frau kennen. Ulrike, die leider 2004 an Krebs verstorben ist, war Mutter seiner zwei Söhne, die nach Süden und Osten ausgewandert sind. Hauke, der Beuteschwabe, und seine Frau Jen haben mittlerweile selbst zwei Jungs.

Er kocht gern, daher die Rezepte auf dieser Seite. Schreiben macht ihm ebenso Freude. Steuerberater war er eine ziemliche Zeit lang, weil es gut tat, anderen Leuten in einem Bereich helfen zu können, wo sich normalen Menschen doch manchmal die Fußnägel aufrollen.

Sohn Lennart, Angelsachse